Winterreise (Keine Ende in Sicht) (2015)

 

Ein Befind­lich­keits­cy­clus von Lie­dern von mir selbst ver­klei­det als Sän­ger einer bekann­ten deut­schen Punk-Band.
Für eine Sing­stim­me mit Beglei­tung des am Com­pu­ter ver­frem­de­ten Pia­no­for­te kom­po­niert von Franz Schu­bert.

Es gibt roman­ti­sche Win­ter­rei­sen mit Herz­schmerz und Todes­sehn­sucht.
Es gibt exis­ten­tia­lis­ti­sche Win­ter­rei­sen mit Herz­schmerz und Lebens­sehn­sucht.
Und es gibt den roman­ti­schen Blick auf letz­te­res durch u.a. POP-Sän­ger.
Befind­lich­kei­ten. Befind­lich­kei­ten. Befind­lich­kei­ten.

»[…] Kein Ende in Sicht …« (Die Toten Hosen — Tage wie die­se)

»[…] Ach […]« (Wil­helm Mül­ler — Win­ter­rei­se)


Auf­füh­rung:
06.06..2015, Para­dies-Park Jena, Nova­lis­fest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.